Fernweh.com
Last Minute Pauschal Flüge Hotels Frühbucher

City Guides für die Metropolen weltweit
 

Bangkok - Kultur

Über Bangkok Stadtüberblick | Die Stadt in Zahlen | Stadtverkehr | Wirtschaftsprofil | Kostenbeispiele
Kontakt Kontaktadressen, Touristen Information
Stadtbesichtigung Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten | Weitere Sehenswürdigkeiten | Stadtbesichtigung | Stadtrundfahrten | Ausflüge
Unterwegs in der Stadt Veranstaltungen | Restaurants | Nachtleben | Einkaufen | Kultur | Sport
Anreise Flugzeug | Flughafen Infos | Bahn | Strasse

Kultur

Einleitung

Bangkok hat viele traditionelle Tanz- und Theatertruppen, die in der Stadt an diversen Veranstaltungsorten auftreten. Heutzutage sind sie allerdings bei den Touristen beliebter als bei den Einheimischen, die sich i.allg. der westlichen Kultur zugewendet haben. Die Stadt hat ihr eigenes Orchester, das Bangkok Symphony Orchestra. In einigen internationalen Hotels werden häufig für eine kurze Spielzeit Theaterstücke aus dem Westen mit berühmten britischen oder amerikanischen Schauspielern in englischer Sprache aufgeführt.

Thailändische und internationale kulturelle Aufführungen – u.a. klassische Musik, Tanz, Ballet und Pop-Konzerte – finden regelmäßig im Thailand Cultural Centre in der Ratchadaphisek Road (Tel: (02) 247 00 28. Internet: www.thaiculturalcenter.com ), im National Theatre in der Rachini Road (Tel: (02) 224 13 42) und im Queen Sirikit National Convention Centre in der New Ratchadaphisek Road (Tel: (02) 299 30 00. Internet: www.qsncc.co.th ) statt. Karten sind im voraus bei den jeweiligen Veranstaltungsorten erhältlich.

Film

Bangkok hat sehr viele Kinos, aber nicht alle zeigen englischsprachige Filme. Nur einige führen Filme im Originalton vor, die meisten sind thailändisch synchronisiert worden. Kinos, die Filme in englischer Sprache oder mit englischen Untertiteln zeigen sind u.a.: EGV Multiplexes und Major Cineplexes (Internet: www.majorcineplex.com ), beide haben zahlreiche Veranstaltungsorte in der Stadt; Lido Multiplex, Rama I Road (Tel: (02) 252 64 98) und United Artists (Internet: www.ua_siam.co.uk ) in der Sukhumvit Soi 24 (Tel: (02) 664 87 11) und der Ratchadaphisek Road (Tel: (02) 673 60 60).

Film

Der atemberaubende Film Anna und der König (1999 unter der Regie von Andy Tennant gefilmt) zeigt das Bangkok des 19. Jahrhunderts. Gedreht wurde der Film allerdings nicht in Bangkok, nachdem sowohl das Buch, auf dem der Film basiert (s. Literarische Anmerkungen weiter unten), als auch die frühere Filmversion mit Yul Brynner in Thailand verboten wurden, da sie als historisch ungenau angesehen werden. Tatsächlich als Filmkulisse fungierten Bangkok und die spektakuläre Phang Nha-Bucht hingegen für den James Bond-Film Der Mann mit dem goldenen Colt (1974 unter der Regie von Guy Hamilton gefilmt).

Kulturelle Veranstaltungen

Die Geburtstage der Königin und des Königs von Thailand werden überall in Bangkok gebührend gefeiert. Vor dem Geburtstag des Königs im Dezember findet jedes Jahr die Trooping of the Colour -Zeremonie statt, bei der die königlichen Garderegimenter im Rahmen einer Fahnenparade am Royal Plaza dem Monarchen erneut die Treue zusagen. Die Königliche Barkassenprozession findet nur noch gelegentlich statt, da die Barkassen sehr alt sind, es gibt allerdings eine kleine Zurschaustellung am Geburtstag des Königs. Die letzte große Prozession fand im November 1999 zum 72. Geburtstag des Königs statt, und davor das letzte Mal 1996, um das 50. Thronjubiläum des Königs zu feiern. Die Festzüge sind stets unglaublich eindrucksvoll, und 1999 konnte man 52 der kunstvoll geschnitzten Barkassen bewundern, die von Tausenden von kostümierten Gefolgsleuten gerudert wurden.

Literarische Anmerkungen

Es wurden nur sehr wenige Romane geschrieben, in denen Bangkok im Mittelpunkt steht, obwohl die Stadt für viele Geschichten einen guten Hintergrund bilden würde. Es gibt allerdings Jake Needhams Roman The Big Mango (1999), dessen Geschichte von einem ehemaligen GI handelt, der nach Bangkok zurückkehrt, um nach Geld zu suchen, das aus einer vietnamesischen Bank gestohlen wurde. Der wohl berühmteste Film über Bangkok und den Königshof ist Der König und ich (1956). Dieser basiert auf dem Roman Anna and the King of Siam (1944) von Margaret Landon, welches wiederum eine Adaption von The English Governess at the Siamese Court ist, den Memoiren von Anna Leonowens, die von ihrer Zeit als Gouvernante am Hofe König Mongkuts berichtet. Eine historisch genauere Schilderung dieser Zeit kann man im The Kingdom and the People of Siam (1857) von Sir John Bowring finden, der für Vertragsverhandlungen mit König Mongkut zuständig war.

Ebenfalls um die königliche Familie dreht sich The Bangkok Secret (1990) von Anthony Grey, in dem der Autor den geheimnisvollen Mord an König Ananda in Bangkok im Jahr 1946 zu ergründen versucht – ein Ereignis, das oft beschönigt wird. Die Identität des Täters ist nach wie vor unbekannt. Einer der bekanntesten Einwohner Bangkoks war Jim Thompson, der für den Aufbau eines wichtigen Industriezweigs – des Seidengewerbes – verantwortlich war und dessen Haus zu einem Wahrzeichen in Bangkok geworden ist. Er verschwand 1967 auf mysteriöse Weise in Malaysia. William Warrens Buch Jim Thompson: The Legendary American of Thailand (1976) handelt von seinem Leben und Verschwinden.

Musik

Das Sala Rim Nam (Tel: (02) 437 30 80, 437 62 11) ist ein hübsches Restaurant im traditionellen Pavillon-Stil. Es ist mit viel Teakholz ausgestattet und gehört zum Oriental Hotel, das auf der anderen Uferseite des Chaophraya-Flusses neben dem Peninsula Hotel liegt. Täglich gibt es dort ab 19.00 Uhr ein Abendbankett, dem ab 20.30 Uhr eine Veranstaltung mit traditioneller Musik und Tanz folgt. Zwar werden traditionelle Darbietungen dieser Art täglich überall in der Stadt aufgeführt, diese allerdings steht in dem Ruf, die beste in Thailand zu sein. Man sollte sie sich deshalb auf keinen Fall entgehen lassen. Das Baan Thai (Tel: (02) 258 54 03) in der Sukhumvit Soi 32 bietet ebenfalls jeden Abend eine ähnliche Musik- und Tanz-Veranstaltung in einem alten, thailändischen Haus an. Das Bangkok Symphony Orchestra (Internet: www.bangkoksymphony.com ) tritt meist im Thailand Cultural Centre (s. oben) auf.

Theater & Konzerte

Aufführungen klassischer Dramen sind sehr farbenprächtig und ausdrucksstark und finden jeden letzten Freitag und Samstag im Monat im National Theatre (s. oben) statt. Im Bangkok Playhouse , Phetchaburi Road (Tel: (02) 319 76 41), werden jeden Freitag-, Samstag- und Sonntagabend moderne Stücke gezeigt, und im Chalerm Krung Royal Theatre , in der Charoen Krung (New Road) (Tel: (02) 222 04 34) gibt es regelmäßig Aufführungen von Theaterstücken und Musicals. Für Besucher, die von den berüchtigten "Ladyboys" bzw. katoeys in Bangkok fasziniert sind, gibt es jede Nacht zwei Vorführungen im Calypso Cabaret, Asia Hotel, Phayathai Road (Tel: (02) 215 08 08). Diese sind jede Nacht ausverkauft.



Realisierung: Markus Gerber IT Consulting | Impressum und Kontakt | Haftungsausschluss | Abenteuer Sambia | Abenteuer Uganda